Artikel / Themen

Wochen-Horoskop

Übergänge – 3. Teil: Krise und Neubeurteilung / Eine Wahl mit Konsequenzen / Krise als Chance / Kritische Infragestellung / Schmerzliche Erkenntnisse und Versagensgeschichten, aber auch wichtige Lehren ziehen aus dem was war / Unerwartete Wende zum Guten / Helden, Heilige und Heiler.

Bild: © Shutterstock

Die in verschiedenen Prozessen seit gut zwei Wochen laufenden Entwicklungen erreichen nun einen wichtigen Höhe- und Wendepunkt. Der Drang, aktiv zu werden und etwas zu unternehmen ist in diesen Tagen stark, ebenso gross ist die Tendenz, impulsiv, emotional und unüberlegt zu handeln. Die gleichzeitig vorhandene, erhöhte Kränkbarkeit und die damit verbundene Bereitschaft, auch auf vermeintliche Kleinigkeiten heftig zu reagieren, schafft eine nicht so einfach zu handhabende Mischung. Im Idealfall werden in diesen Tagen jedoch wichtige Erkenntnisse und Einsichten gewonnen und die ersten Impulse für eine langfristig entscheidende Wende gesetzt.

Zum einen steht in Bezug auf Weltbilder, religiöse und moralische Grundsätze sowie der Frage, was erlaubt, «richtig» und sinnvoll und was falsch, böse und schlecht sei, ein wichtiger Impuls an. Auf der persönlichen Ebene gilt es, die eigene Haltung in Bezug auf diese Themen zu überprüfen und dabei auch die eigenen Schattenseiten und Vorurteile zu erkennen. Auf der mundanen Ebene stehen politische Überzeugungen und kulturelle Prägungen, Führungs- und Machtansprüche im Fokus, allenfalls auch die Frage, wer sich aufgrund welcher Vorgaben dazu berufen oder berechtigt fühlt, Kontrolle, Macht und Gewalt einzusetzen. Allenfalls geht es nun darum, zwischen verschiedenen Möglichkeiten und Wegen eine Wahl zu treffen und Prioritäten zu setzen. Meist sind in diesem Kontext drei Gruppierungen auszumachen: Jene mit technologischen und wissenschaftlichen Ansätzen und Erkenntnissen, diejenigen, welche den Einsatz von Willenskraft, Disziplin, Macht und Kontrolle bevorzugen sowie jene, die für Solidarität, Mitgefühl und Liebe plädieren. Jede Wahl dürfte – vor allem längerfristig – zurzeit noch nicht absehbare Konsequenzen haben. Es ist denkbar, dass in diesem Zusammenhang auch Vorfälle, Erfahrungen und Entscheidungen von Anfang April erneut aktuell werden und allenfalls in einem neuen Licht erscheinen.

Im Weiteren dürften auch viele Autoritäts- und Führungsfiguren eine kritische Zeit durchleben. Bei ihnen stellt sich die Frage, wie sie mit Versagenserfahrungen, Dilemmas sowie kritischen und tragischen Situationen umgehen. Diejenigen, denen es in solchen Momenten gelingt, ruhig und besonnen zu bleiben und das jeweils bestmögliche aus der Situation zu machen, können mit unverhofften Lösungen rechnen, im besten Fall können dadurch auch alte Wunden und Kränkungen geheilt werden, oder es zeigt sich ganz neues Potenzial. Heikel wird es jedoch da, wo Schuldige und Sündenböcke gesucht werden oder versucht wird, mit allen Mitteln etwas zu erzwingen. In diesen Fällen drohen destruktive Eskalationen. Oft dürften in Bezug auf diese Themen Vorfälle, Entscheidungen und Geschichten von Ende März eine nicht unwichtige Rolle spielen.

Zum dritten stehen alle Kommunikationsmittel sowie der Umgang mit Informationen im Fokus. Da Merkur nach wie vor rückläufig ist, geht auch hier der Blick in die Vergangenheit. Die Zeit ist günstig, um Fehler und Missverständnisse der Vergangenheit sowie die damit verbundenen Hintergründe zu erkennen und daraus zu lernen. Aufgrund der hohen Empfindlichkeit und Kränkbarkeit aller Betroffenen ist es jedoch wichtig, im Austausch mit anderen äusserst achtsam zu sein. Voreilige Urteile und Entscheidungen bergen die Gefahr einer Eskalation. Wenn es Ihnen gelingt, vorerst vor allem Informationen zu sammeln, um mehr Klarheit und Überblick zu gewinnen, schaffen Sie jedoch gute Voraussetzungen für konstruktive und lösungsorientierte weitere Schritte in der zweiten Hälfte Juli. Rechnen Sie mit vermehrten Störungen und Fehlleistungen im Bereich Kommunikation, Verkehr und Medien.

Gleichzeitig ist es in diesen Tagen aber auch möglich, in bestehenden Beziehungen erste Schritte im Hinblick auf einen neuen Weg zu machen. Vor allem gemeinsame Aktivitäten, der Austausch von ungewöhnlichen, kreativen Ideen und spielerische Experimente schaffen eine lockere und anregende Stimmung. Schaffen Sie sich genügend Freiräume für Unternehmungen und Projekte dieser Art.

Am Montag stehen Beziehungen aller Art sowie Fragen rund um Recht und Gerechtigkeit im Zentrum des Geschehens. Das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch ist an diesem Tag stark, allerdings ist auch die Tendenz zu Übertreibungen und extremen Verhaltensweisen gross. Am besten fahren Sie, wenn es Ihnen gelingt, trotz hoher Intensität klar und fair zu bleiben und sich nicht provozieren zu lassen. Mit Aufgaben oder Aktivitäten, die Ihren Körper und Ihren Geist fordern, können Sie die vorhandenen Energien am besten kanalisieren und nutzen. Künstlerisch-kreative Unternehmungen profitieren ebenfalls von den Konstellationen.

Am Dienstag und Mittwoch erreichen die eingangs beschriebenen Prozesse einen Höhe- und Wendepunkt. Die Stimmung ist intensiv und das Bedürfnis gross, einer Sache auf den Grund zu gehen und DIE Wahrheit zu finden. Gleichzeitig ist aber auch die emotionale Empfindsamkeit- und Berührbarkeit hoch. Idealerweise können Sie die Energien für ein Forschungsprojekt verwenden oder haben die Zeit, um sich vertieft mit den in den vergangenen Monaten gemachten Erfahrungen und den damit verbundenen emotionalen Reaktionen zu beschäftigen. Wenn es Ihnen gelingt, die starke Intensität auszuhalten, ohne sofort zu reagieren, können Sie wichtige Einsichten und Erkenntnisse gewinnen. Rechnen Sie immer wieder mit teilweise auch unerwartet heftigen Reaktionen anderer. Bewahren Sie Ruhe und sorgen Sie für genügend körperliche Bewegung.

Am Donnerstag findet ein wichtiger Energie- und Stimmungswandel statt. Die Aufmerksamkeit wendet sich vermehrt den Themen Verantwortung, Grenzen, Strukturen, Regeln und Gesetze zu. Auch das Streben nach Sicherheit und die Tendenz, sich an einer Autorität oder einem Leitbild zu orientieren, steigt. Gleichzeitig sind am Donnerstag und Freitag der Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit, das Bedürfnis sich für etwas begeistern zu können und die Sehnsucht nach einer besseren und gerechteren Welt gross. Immer wieder dürfte es an diesen Tagen um die Frage gehen, was wahr, erlaubt und richtig sei. Vorurteile, alte Glaubenssätze und Weltbilder könnten dabei den Blick für die komplexen Zusammenhänge der Gegenwart trüben sowie für eine verzerrte Wahrnehmung und damit verbundene Fehlurteile sorgen. Wenn Sie sich dieser Neigung gewahr sind und ganz bewusst darauf achten, das was Ihnen begegnet mit etwas Distanz zu beobachten, können Sie jedoch wichtige Einsichten gewinnen.

Am Wochenende wird die Stimmung deutlich ernsthafter und nüchterner. Die Alltagswirklichkeit verlangt Aufmerksamkeit, und das Bedürfnis nach Ruhe und Ordnung steigt. Idealerweise haben Sie an diesen Tagen die Zeit und Musse, um sich mit all den in den vergangenen Wochen und Monaten gemachten Erfahrungen zu beschäftigen und sich gezielt um das zu kümmern, was in dieser Zeit zu kurz kam und noch zu erledigen ist. Schaffen Sie in sich und in Ihrem Umfeld Ordnung. Fragen Sie sich, was in Ihrem Leben wichtig und wesentlich ist und worauf Sie ohne Probleme verzichten können. Dies schafft die Voraussetzung für eine klare Orientierung für Ihre nächsten Schritte und Entscheidungen. Am Sonntagmorgen, um 6.44 Uhr, findet ein Vollmond statt (Halbschatten-Mondfinsternis, in Amerika sichtbar). Dies ist ein guter Zeitpunkt, um im Rückblick auf Entwicklungen, die seit dem 21.6. stattgefunden haben, wichtige Einsichten zu gewinnen. Allenfalls wird deutlicher, wohin die Reise geht oder gehen könnte.