Artikel / Themen

Wochen-Horoskop

Welt(-bilder) und Werte im Wandel / alte Ängste und neue Perspektiven / vom Umgang mit Aggression, Wut und Gewalt / Besinnung auf das Wesentliche / eine Wahl mit Konsequenzen

Bild: © Shutterstock

Bei vielen Themen und Prozessen, die schon in der vergangenen Woche ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt sind, wird nun ein nächstes (aber nicht das letzte) Kapitel geschrieben. Auch in dieser Woche spielen Geschichten der Vergangenheit und damit verbundene Verhaltensmuster und Glaubenssätze eine wichtige Rolle. Gleichzeitig stehen erste wichtige Entscheidungen und Weichenstellungen für die Zukunft an, und es zeigt sich, was Bestand hat und wohin die Reise geht oder gehen könnte. Da sich der weitere Weg und die weiteren Entwicklungen erst im Lauf der folgenden beiden Wochen deutlicher abzeichnen dürften, ist es wichtig, die Erfahrungen und Ereignisse dieser Tage in einem zeitlich umfassenderen Kontext zu sehen. Am besten fahren Sie dabei, wenn Sie die Herausforderungen, die Ihnen begegnen, und die Möglichkeiten, die sich bieten, als weiteres Puzzlestück in einem grösseren Bild sehen können und sich entsprechend verhalten. Seien Sie achtsam und aufmerksam, gehen Sie Schritt für Schritt vor, tun Sie, was zu tun ist, kümmern Sie sich um das, was ansteht, ziehen Sie jedoch keine voreiligen Schlüsse und treffen Sie auch keine vorschnellen abschliessenden Entscheidungen. Nutzen Sie vielmehr die Gelegenheit für eine grundsätzliche Standortbestimmung, um mehr über die grösseren Zusammenhänge und Hintergründe des Geschehens, die wahren oder tieferen Motive aller Beteiligten und Ihre eigene Position zu erfahren.

Langweilig wird es in diesen Tagen bestimmt nicht. Die Stimmung wird von enorm starken Energien, Spannungen und Leidenschaften geprägt. Zum einen geht es weiterhin um den Umgang mit Willenskraft, Aggression und Gewalt. Gleichzeitig ist aber auch ein starkes Bedürfnis nach Liebe, Verbundenheit, Verständnis und Mitgefühl vorhanden. Wenn dieses Bedürfnis zu kurz kommt, kann es in Hass und Rachegelüste umschlagen. Generell stehen Beziehungen aller Art und die Themen Liebe, Lust und Sexualität beziehungsweise der Tanz oder Kampf zwischen «männlich» und «weiblich» im Zentrum des Geschehens. Immer wieder geht es um die Frage, welche Weltbilder und Glaubenssätze hinsichtlich Dominanz und Unterordnung, Ethik und Moral das Verhalten prägen, welche Machtmittel eingesetzt werden und wie auf Versagen und Schwäche reagiert wird. Auf der realen und medialen Ebene dürften die folgenden Entsprechungsbilder und Figuren zum Thema werden: aggressive, dominierende und gewalttägige oder aber verletzte, schwache Männlichkeit; Helden, Heiler, Heilige und Märtyrer; leidende, hilflose, schwache, geopferte Männer, aber auch Amokläufer; kraftvolle, selbst-bestimmte, fordernde und radikale oder aber unterdrückte, abgewertete, sich unterwerfende oder verteufelte Frauen; «Jeanne d’Arc»-Figuren, Jägerinnen und Verfolgerinnen, aber auch geächtete oder als «Hexe verbrannte» Frauen. Es ist aber auch denkbar, dass aussergewöhnliche (Natur-) Ereignisse oder Katastrophen die Grenzen des Machbaren und Kontrollierbaren aufzeigen und gleichzeitig einige Menschen über sich hinauswachsen lassen.

In all diesen Fällen geht es letztlich um die Frage, ob die bisher gültigen traditionellen Werte und Weltbilder den Herausforderungen dieser Zeit gerecht werden können oder ob es nötig und möglich ist, neue Werte und Wege zu finden. Im besten Fall beginnt in diesen Tagen ein grundsätzlicher Wandel, eine Neuorientierung, die es allen Beteiligten erlaubt, sowohl ihre Stärken wie auch ihre Schwächen zu leben, die Kooperation und Ergänzung anstatt Differenz und Rivalität möglich macht.

Auf der Alltagsebene ist es in diesen Tagen wichtig, gesunde Kanäle, Ausdrucksformen und Ventile für die starken, teilweise auch triebhaften und instinktbetonten Energien zu finden. Körperliche Aktivitäten aller Art (Sport, Bewegung in der Natur) und physisch anstrengende Tätigkeiten (beispielsweise ein etwas früher Frühlingsputz) eignen sich besonders gut dafür. Aber auch Aufgaben, die äusserste Konzentration auf ein bestimmtes Thema erfordern, eignen sich. Die starken schöpferischen Kräfte können auch für künstlerische und kreative Werke eingesetzt werden, und in stimmigen Liebesbeziehungen sind erotische und sexuelle Höhenflüge möglich. Auch ein Engagement im Karnevals- und Fastnachtsgeschehen ist eine gute Möglichkeit für den Ausdruck der vorhandenen Energien. Wenig geeignet sind die Konstellationen für die Beschäftigung mit Themen und Aktivitäten rein intellektueller Natur oder solchen, die eine wertfreie, sachliche Haltung sowie eine gesunde innere Distanz erfordern.

Es sei an dieser Stelle nochmals daran erinnert: Vieles, was in diesen Tagen geschieht, getan oder erlebt wird, ist noch nicht das Ende der Geschichte, wird in der folgenden Woche einen weiteren Höhe- und Wendepunkt finden.

Am Montag und Dienstag dominiert zunächst die Sehnsucht nach Verbundenheit und Liebe. Das Bedürfnis nach wortlosem Verständnis und Mitgefühl ist an diesen Tagen gross, ebenso gross ist die seelische Berührbarkeit und die Bereitschaft sich auf eine Erfahrung einzulassen. Im Idealfall ist es jetzt möglich, sich achtsam und bewusst mit den tieferen Schichten der Psyche zu beschäftigen und ein neues Verständnis für seelische Prozesse zu gewinnen. Auf einer etwas alltäglicheren Ebene eignen sich die Konstellationen auch bestens, um sich mit anderen über heimliche Wünsche, tiefe Sehnsüchte, Träume und Visionen oder eine besonders berührende Erfahrung zu unterhalten. Da, wo dies in einer achtsamen Weise geschieht, stehen die Chancen für wichtige Einsichten und ganz neue Perspektiven gut. Auch Fastnachtsaktivitäten und künstlerische Projekte profitieren von den Energien. Wenig geeignet sind sie jedoch für Aktivitäten rein intellektueller und theoretischer Natur sowie solche, die grosse Detailtreue, Präzision und Konzentration erfordern.

Ab Dienstagabend ändert sich die Stimmung deutlich. Der Drang aktiv zu werden und etwas zu unternehmen meldet sich; damit verbunden ist auch eine deutlich stärkere Tendenz zu spontanen, impulsiven Reaktionen – die eingangs beschriebenen Themen machen sich zunehmend bemerkbar. Mittwoch und Donnerstag liegt Spannung in der Luft. Ungeduld und Kränkbarkeit sind deutlich erhöht, und die Stimmung schwankt oft und schnell zwischen Angst, Hilflosigkeit und Schmerz einerseits sowie Wut, Zorn und Gewalt andererseits. Entsprechend können Kleinigkeiten eine unerwartet heftige Reaktion zur Folge haben und vor allem in Beziehungen jeder Art Konflikte schnell eskalieren. Sollten Sie sich selbst in einer solchen Situation wiederfinden, fahren Sie am besten, wenn Sie sich ein Timeout gönnen, um wieder bei sich selbst anzukommen und den angestauten Energien und Gefühlen Raum geben können. Aktivitäten, die ein Minimum an Dynamik und Körpereinsatz beinhalten (Sport, Tanz, rhythmische Musik, Ausdrucksmalen etc.), eignen sich besonders gut. Sollten Menschen Ihres Umfelds betroffen sein, hüten Sie sich vor gutgemeinten Ratschlägen und vorschnellen Aktionen. Lassen Sie sich nicht zu einem Verhalten oder einer Entscheidung provozieren, die Sie später bereuen. Wenn Ihnen dies gelingt, können Sie zunehmend Klarheit über Ihre Lage und Motive gewinnen und die Voraussetzungen schaffen für eine bewusste Wahl oder Entscheidung in Bezug auf die anstehenden Schritte.

Freitag, Samstag und Sonntag erreichen die Prozesse der Woche einen entscheidenden Höhe- und Wendepunkt. Ab Freitagmorgen macht sich ein zunehmendes Bedürfnis nach Sicherheit, Loyalität und Verlässlichkeit bemerkbar, stellt sich die Frage nach dem, was in einer Zeit der Veränderung und des Wandels echt, wahrhaftig und beständig sei. Im Idealfall findet an diesen Tagen eine bewusste Neuorientierung in Bezug auf Werte und Beziehungen statt, zeigt sich, wofür sich Einsatz lohnt und wo es darum geht, etwas geschehen zu lassen oder zu verabschieden. In stimmigen Beziehungen kann ein wichtiger Durchbruch gelingen. Frisch sowie immer noch Verliebte können von den besonders starken erotisch- sexuellen Energien profitieren. Die Konstellationen dieser Tage eignen sich aber auch für kreative, schöpferische und gestalterische Aktivitäten aller Art.