Schwangerschaft: Woche 6

Wahrscheinlich schwanken Ihre Gefühle nun ständig zwischen Freude und Tränen. Schuld daran sind die Hormone, die Sie verstärkt produzieren.

Bild: pressmaster

Bei Ihrem Baby passiert in diesen Tagen viel: Augen und Mund entstehen, Unterkiefer und Stimmbänder nehmen Form an. Das innere Ohr wird gebildet. Die Entwicklung von Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse und Darmsystem beginnt. Blutzellen entstehen und zirkulieren mit dem Herzschlag. Ihr Embryo mag zwar noch eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Kaulquappe haben, aber Augen, Mund, Ohren, Arme und Beine sind im Ansatz schon zu erkennen. Und bei Ihnen? Ihre Brüste beginnen zu wachsen, Sie fühlen sich vielleicht von den vielen Hormonen, mit denen Ihr Körper nun überschwemmt wird, regelrecht «fremdgesteuert». Möglicherweise sind Sie schneller gereizt, reagieren sensibler auf die Anforderungen des Alltags und sind den Tränen öfters nahe. Aber keine Sorgen, die meisten Frauen fühlen sich in ihrer Schwangerschaft emotionaler, ganz besonders in den ersten drei Monaten. Versuchen Sie, die Dinge ruhig anzugehen und vermeidbaren Stress von sich fernzuhalten.

Vorherige WocheAlle WochenNächste Woche

Schwangerschafts-Newsletter

Begleiten Sie Ihr Baby von Anfang an! Zu jeder Woche Ihrer Schwangerschaft finden Sie umfassende Informationen zur Entwicklung Ihres Kindes.