Artikel / Themen

Mit Schüssler Salzen gestärkt durch die Grippezeit

Erkältung und Grippe – die eine schleicht sich langsam an, die andere ist plötzlich da. Während die Erkältung häufig relativ harmlos verläuft, ist die Grippe meist heftig. ­Schüssler-Salze können der Stärkung des Immunsystems dienen und verkürzen bei akuten Erkältungs- und Grippesymptomen die Genesungszeit.

Durchschnittlich hat jeder Erwachsene zwei bis drei Erkältungen innerhalb eines Jahres. Kinder können im Schnitt sogar bis zu acht oder mehr Erkältungen im Laufe eines Jahres durchmachen. Leichte Beschwerden im Rahmen einer Erkältung eignen sich gut für eine Behandlung mit Schüssler Salzen. Ausserdem können die Salze das Immunsystem stärken, um Grippe- und Erkältungswellen gar nicht erst zum Opfer zu fallen. Die Einnahme der Schüssler-Salze sollte direkt bei den ersten Anzeichen einer Erkältung erfolgen, wenn trotzdem ein Infekt eintritt, dann kann der Krankheitsverlauf abgemildert und die Genesung beschleunigt werden. Es gibt bereits eine vorgefertigte Pulvermischung, Ferrum phosphoricum Nr. 3 plus, welche die Schüssler-Salze Nr. 3, 4, 10 und 21 enthält.

Einzelne Salze und ihre Wirkung

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

Das Salz Nr. 3 unterstützt das Immunsystem am effektivsten. Es sorgt für eine optimale Sauerstoffversorgung und fördert die Produktion von körpereigenen Abwehrzellen. Es ist zudem ein gutes Akut-Salz. Das bedeutet: Auch bei einer einsetzenden Erkältung kann Schüssler-Salz Nr. 3 angewendet werden. Dann dämmt es die beginnende Entzündung ein. Bei den ersten Symptomen wie erhöhter Temperatur, Husten, Hals- und Ohrenschmerzen einnehmen.

Nr. 4 Kalium chloratum D6

Dieses Salz wird sehr häufig als zweites Mittel nach Ferrum phosphoricum gegeben, wenn die Schleimhäute von Nase, Rachen, Hals und den Bronchien bereits von der Entzündung in Mitleidenschaft gezogen sind. Es unterstützt die Absonderung von Nasen- und Bronchialsekret durch Schnupfen und Husten. Kaliumchlorid löst die schleimigen Sekrete zudem auf und fördert den Abtransport über die Lymphe. Es bindet ausserdem Viren und Giftstoffe im Körper. Für deren Ausleitung sorgt dann das Schüssler-Salz Nr. 10 (siehe weiter unten).

Nr. 5 Kalium phosphoricum D6

Dieses Salz wirkt anregend und stärkend auf den gesamten Körper und ist wichtig für die Sauerstoffversorgung der Körperzellen. Kalium phosphoricum regt Verbrennungsprozesse an, welche Energie produzieren und die Immunabwehr stärken.

Nr. 6 Kalium sulfuricum D6

Die Schleimhäute sind die Haupt-Eintrittspforte der Erkältungsviren. Hier greift Salz Nr. 6 ein, indem es regenerierend auf die Schleimhautzellen wirkt und den Rachen und die Atemwege so widerstandsfähiger macht. Zweiter Benefit: Das Salz kurbelt die Ausscheidung von Schadstoffen an, reinigt das Blut und das Gewebe – der Austausch sämtlicher Stoffe funktioniert besser.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6

Schüssler-Salz Nr. 7 wird auch das Salz der Nerven genannt. Es dient als Schlaf- und Entspannungshelfer. Beides ist für das Immunsystem von grösster Bedeutung. Denn ist man erschöpft, nervös und unausgeschlafen, arbeiten die Immunzellen schlechter. Salz Nr. 7 beugt dem vor und schenkt eine erholsame Nachtruhe. Dadurch verfügt der Körper über ausreichend Kraft, um sich gegen Erreger zu wehren.

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6

Dieses Salz unterstützt das Immunsystem und kann auch zur Nachbehandlung einer Grippe oder anderen Erkrankungen mit Viren und Bakterien verwendet werden. Es unterstützt die Entgiftung. Eine Wirkung, die insbesondere nach Krankheiten sehr wichtig ist. Auch während der Krankheit können Viren und andere Keime mit diesem Salz besser abgeleitet werden.

Nr. 21 Zincum chloratum D12

Das Schüssler-Salz Nr. 21 gilt als Immunsystem-Aktivator und findet vor allem Anwendung bei viralen Infekten und Bronchitis. Ausserdem unterstützt es den Schleimhautaufbau.

Die Schüssler-Salze und ihr Erfinder

Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler, der von 1821 bis 1898 lebte, war der Ansicht, dass zahlreiche Krankheiten auf einen Mineralstoffmangel der Körperzellen zurückzuführen sind. Ist der Mineralstoffhaushalt aus dem Gleichgewicht, kommt es zu Störungen der Zellfunktion. Die Schüssler-Salze helfen dabei, diesen Mangel auszugleichen sowie die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Schüssler-Salze können bei vielen Beschwerden sowie ergänzend zu anderen Therapieformen eingenommen werden.