Damm- Massage

Während der Geburt wird der Dammbereich maximal gedehnt, damit das Kind geboren werden kann. Der Dammbereich ist dadurch höchster Belastung ausgesetzt.

Anleitung
Die Damm-Massage kann 3- bis 4mal wöchentlich, 5-10 Minuten lang durchgeführt werden. Zur Vorbereitung gehören ein Gang zur Toilette und evtl. ein Bad, das durchblutungsanregend wirkt (Badezusatz von WELEDA). Nach einnehmen einer bequemen, entspannten Position wird der Daumen (wenn der Partner massiert dessen Zeigefinger) mit ausreichend Damm-Massageöl benetzt, damit er gut über die Haut gleitet und die Massage keine Schmerzen verursacht. Die regelmässige Massage dehnt das Gewebe und die umgebende Muskulatur, die sich mit jeder Massage weicher und entspannter anfühlt. Den Damm immer so lange massieren, bis ein leichtes Kribbeln spürbar wird. Nach der Massage können Ölreste im Dammbereich mit warmem Wasser abgewaschen werden.

Bei Neigung zu vorzeitigen Wehen sollte auf die vorbereitende Damm-Massage verzichtet werden. Bei Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Damm-Massage bitte die Hebamme oder den Arzt um Rat fragen.

Mehr Informationen finden sie auf der Weleda Homepage
http://www.weleda.ch/de/mutter-und-kind/schwangerschaft-stillzeit/produkte/damm-massageoel/Das passende Weleda Öl

Das Damm-Massageöl ist ein rein natürliches, speziell konzipiertes Pflegeprodukt für die Vorbereitung auf die Geburt. D


Jetzt auf der Weleda Homepage bestellen

Schwangerschafts-Newsletter

Begleiten Sie Ihr Baby von Anfang an! Zu jeder Woche Ihrer Schwangerschaft finden Sie umfassende Informationen zur Entwicklung Ihres Kindes.