Tipps gegen Erkältungen

Eben noch gesund und plötzlich dröhnt der Kopf, die Nase läuft und der Hals ist ebenfalls entzündet. Gut ist, wenn man weiss, wie man Erkältungen vermeidet und was man tun kann, wenn man trotzdem mal das Pech hat, krank zu werden.

Am Besten ist natürlich, es gar nicht so weit kommen zu lassen. Deshalb sollte man das Immunsystem trainieren. Die angenehmste Erkältung ist nämlich jene, die gar nicht erst ausbricht.

Ausgewogen ernähren, viel trinken
Achten Sie vor allem auf genügend Obst und Gemüse, damit dem Körper alle lebensnotwendigen Vitamine und Spurenelemente in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Trinken Sie mindestens 2-3 Liter täglich, z. B. Tee wie Ingwer-, Holunder- oder Lindenblütentee, die das Immunsystem anregen.

Tägliche Bewegung an der frischen Luft
Gehen Sie regelmässig an die frische Luft, damit sich der Körper auf die kalten Temperaturen einstellen kann. Verlassen Sie das Haus nicht mit nassen oder noch feuchten Haaren. Tragen Sie den Temperaturen angemessene Kleidung. Tipp: Regelmässige sportliche Aktivitäten wie z. B. sanfte Ausdauersportarten (Walking) stärken das Immunsystem!

Ansteckung vermeiden
Halten Sie in der Öffentlichkeit möglichst 1 m Abstand zu anderen Menschen, um Ansteckungen zu vermeiden. Einer der wichtigsten Übertragungswege ist das Anhusten bzw. angehustet werden von anderen Personen.

Faustregeln zu Hause
Für zu Hause gibt es einige Regeln punkto Heizung und Hygiene. Apropos Heizung: Diese trocknet unsere Schleimhäute aus und schwächt die Abwehrfunktion. Wirken Sie trockener Heizungsluft durch Verdunster entgegen oder stellen Sie eine Schale mit Wasser auf den Heizkörper. Lüften Sie ausreichend. Punkto Hygiene gilt, dass Wechselduschen (warm-kalt) das Immunsystem beleben und aktivieren. Auch heisse Fussbäder sind gesund. Last but not least: Sorgen Sie für ausreichend Schlaf und vermeiden Sie Stress!

erstellt von Gabi Hophan