Schielen bei Schulkindern

Wenn in der Schule Lese- und Schreibprobleme auftreten, kann die Ursache dafür an einer Winkelfehlsichtigkeit, auch «verstecktes Schielen» genannt, liegen. Peter Buck, Experte für binokuläre Augenoptik in Kreuzlingen, erklärt warum.

Kidy swissfamily: Was ist eine Winkelfehlsichtigkeit?
Peter Buck: Wenn das beidäugige Sehen perfekt funktionieren soll, dann müssen sich beide Augen genau auf das jeweils angeblickte Objekt ausrichten. Dies ist auch winkelfehlsichtigen Menschen möglich, sie müssen dazu jedoch die komfortabelste Stellung beider Augen zueinander verlassen, salopp gesagt müssen sie ihre Sehachsen zum richtigen Sehen erst «ausrichten». Sie vermeiden dadurch Doppeltsehen, müssen dafür aber ihre Augenmuskeln ständig anstrengen. Das erfordert viel Kraft und kann zu Anstrengungsbeschwerden wie Kopf oder Augenschmerzen führen.

Ab welchem Lebensalter spielt Winkelfehlsichtigkeit eine Rolle?
Die Redewendung «Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr» trifft in besonderem Mass auf den Prozess des Sehenlernens zu. Deshalb kann die Koordinierung der Augenbewegungen und der Ausrichtung beider Augen zueinander gar nicht früh genug überprüft werden. Insbesondere Schulkinder sind oft durch eine nicht korrigierte Winkelfehlsichtigkeit im Lernprozess beeinträchtigt. Eltern winkelfehlsichtiger Kinder finden genauere Informationen im Internet, wo sie ein Faltblatt direkt hinunterladen können.

Wie wird eine Winkelfehlsichtigkeit festgestellt?
Mit Hilfe eines Messgerätes, das den Reiz zum «Ausrichten» der Sehachsen reduziert. Der Untersucher kann damit ermitteln, in welche Richtung die Sehachsen sich bewegen, wenn sie nicht mehr durch das visuelle System «ausgerichtet» werden. Wir gehen dabei nach einer festgelegten Methodik vor, der Mess- und Korrektionsmethodik nach H.-J. Haase (kurz: MKH). Aufgrund dieser Messungen wird eine sogenannte Prismenbrille angefertigt.

Ist Winkelfehlsichtigkeit eine Augenkrankheit?
Nein, Winkelfehlsichtigkeit ist keine Krankheit, sie ist lediglich eine Abweichung vom idealen Körperbau. So wie ein zu kurzes Bein keine heilbare Krankheit ist, sondern lediglich mit einer dicken Sohle unter dem Schuh ausgeglichen wird, kann auch eine Winkelfehlsichtigkeit nicht geheilt werden, sondern sie wird mit einer Prismenbrille ausgeglichen.

Was bewirkt eine Prismenbrille bei Winkelfehlsichtigen?
Sie entlastet winkelfehlsichtige Menschen von dem für die Augenmuskeln anstrengenden «Ausrichten» der Sehachsen. Die Augen können in ihre anstrengungsärmste Stellung zueinander gehen und die Prismenbrille bewirkt, dass die Bilder im Auge dennoch auf die «richtigen» Stellen treffen, also auf die Stellen mit der höchsten Wahrnehmungsqualität. Nach unserer Erfahrung kann erwartet werden, dass bestehende Anstrengungszeichen meist recht schnell verschwinden und zumindest verringert werden. Je jünger winkelfehlsichtige Schulkinder sind, wenn sie erstmalig eine Prismenbrille bekommen, desto eher werden wahrscheinlich die bestehenden Auffälligkeiten abnehmen.