Expertentipp zum Thema Schulthek

Vier Fragen an Thomas Debrunner, Geschäftsführer von Debrunner AG, dem einzigen Schweizer Schulthek- und Rucksack-Hersteller.

Welche Sujets sind dieses Jahr bei den Mädchen und Buben angesagt?
Thomas Debrunner: Die diesjährigen neuen Sujets sind Police, Cats und Hearts, welche grossen Anklang gefunden haben.

Wo liegt der Unterschied zwischen Billigware und qualitativ guten Theks?
Qualitativ hochwertige Theks verfügen über eine ergonomische Rückenpolsterung und stabile Schulterriemen. Eine an den Schulterriemen angebrachte Brustgurte verbessert die Stabilität zusätzlich. Auf die Verarbeitung und verwendeten Materialien wird grosser Wert gelegt. Der Thek soll ja über längere Zeit Freude machen.

Welches sind die häufigsten Fehler, die Kinder beim Tragen des Schultheks machen?
Wie Sie schon erwähnt haben, sollte der Schultornister richtig getragen werden. Erfreulicherweise sehe ich im Alltag, dass dies meistens bestens funktioniert. Sicherlich sollte der Schultornister keinen unnötigen Ballast beinhalten. Es lohnt sich, den Tornisterinhalt dem jeweiligen Stundenplan anzupassen.

Wie können Eltern ihrem Kind im Alltag den Rücken stärken?
Ich bin mir bewusst, hier ein «heikles» Thema anzusprechen. Aber trotzdem, Eltern sollten ihrem Kind den Weg «zu Fuss» zur Schule gönnen. Unsere Gesellschaft lebt generell relativ bewegungsarm, und gerade der Schulweg trägt etwas zur täglichen Fitness der Kinder bei.

erstellt von Redaktion: Christina Bösiger