Pürieren, Mixen & mehr

Schlagen, Aufschäumen, Verbinden, Emulgieren, Mahlen, Schneiden, Raffeln: Der bamix® macht’s. Seit über 60 Jahren.

1954 wurde dieser erste Stabmixer der Welt, eine Erfindung des Schweizers Roger Perrinjaquet, erstmals verkauft und begeistert seither Köchinnen und Köche rund um den Erdball. Die jährlich rund 400’000 Stück bamix® werden in der Manufaktur der ESGE AG in Mettlen im Kanton Thurgau hergestellt. Alle Einzelteile, die es für einen bamix® braucht, stammen aus der Schweiz. Das Konzept des bamix® hat sich nie verändert. «Es reicht, den Stab am Strom anzuschliessen, ihn ins Gefäss mit den verschiedenen Zutaten zu stellen und mit Knopfdruck in Gang zu setzen. In wenigen Augenblicken ist das Resultat perfekt», so der Erfinder damals. Er sah den grossen Vorteil seiner Küchenmaschine darin, dass das Gerät direkt im Gefäss mit den zu verarbeitenden Zutaten angewendet werden kann – ohne langes Umschütten. Er nannte ihn bamix, eine Kombination aus «battre et mixer», schlagen und mixen. Was man damit alles zaubern kann, zeigt das 2014 erschienene bamix® Kochbuch, das neben Rezepten die vielfältigen Möglichkeiten und die Handhabung des bamix® aufzeigt.

www.bamix.ch