Promotion

Kulturaustausch in der Gastfamilie

AFS Schweiz organisiert interkulturelle Austauschprogramme für Jugendliche bis 18 Jahre und bietet ihnen die Möglichkeit, die Schweiz hautnah in einer Gastfamilie kennenzulernen

Jedes Jahr reisen ca. 250 Gastschüler mit AFS in die Schweiz. Sie sind gespannt und erwartungsvoll, wie das Leben hier in der Schweiz für sie ausschaut und welche Erlebnisse sie hier erwarten.

Teemu aus Finnland freut sich auf die Berge:" Ich bin so begeistert, dass meine Gastfamilie im Wallis ist, es war so ein grosser Traum für mich die Berge zu sehen, deswegen habe ich mich für die Schweiz entschieden!"
Miyu aus Japan ist zum ersten Mal auf Skiern und erlebt einen Skiurlaub.

Die weitgereisten Jugendlichen freuen sich darauf, das Schweizer Leben während drei bis elf Monaten in all seinen Facetten kennen zu lernen. Nicht nur die Gastkinder, die schnell vertraut sind mit Rösti und Schweizer Käse, mit der Sprache und dem Schulsystem, lernen etwas über eine fremde Kultur. Ebenso profitieren die Gastfamilien vom Austausch, die sie wie einen Sohn oder eine Tochter bei sich Zuhause aufnehmen. Der junge Familienzuwachs bringt immer auch einen Teil seiner eigenen Herkunft mit und ein Stück "weite Welt" erhält so Einzug in die eigene Stube.
Gastfamilie Stenger:" Unsere eigenen Kinder sind noch relativ jung und wir wussten nicht, wie die Dynamik sich entwickelt, wenn ein 16 jähriges Mädchen aus China bei uns ist. Aber wir sind so positiv überrascht wie gut sie sich verstehen und sie durch Ranrui eine Begeisterung für China entwickelt haben."

Als Gastfamilie ist man auf kultureller Entdeckungsreise im eigenen Land!
AFS Schweiz ist das ganze Jahre auf der Suche nach Gastfamilien, die gerne einen jungen Menschen bei sich aufnehmen und etwas Schweizer Kultur durch die Gastfreundschaft weitergeben.
Das Wichtigste am Gastfamilie-Sein ist die Freude an Jugendlichen und deren Kultur. Gastfamilien integrieren ihr Gastkind ins Familienleben und bieten Kost und Logis. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Familie selbst Kinder hat, man allein erziehend oder voll berufstätig ist. Wer Interesse hat einen jungen Menschen bei sich aufzunehmen, kann sich unter afs.ch/gastfamilie informieren und anmelden. Telefonische Auskunft: 044 218 19 19

 

AFS Schweiz - Seit 60 Jahren für den Kulturaustausch AFS Interkulturelle Programme Schweiz bietet interkulturelle Angebote von    Jahres-, Semester- und Trimesterprogrammen für 15- bis 18-Jährige bis zu Studienprogrammen und Freiwilligeneinsätze im Ausland für Erwachsene über 18. Jedes Jahr sendet AFS Schweiz etwa 350 junge Menschen in über 60 Länder, gleichzeitig nehmen rund 250 Schweizer Gastfamilien Jugendliche aus dem Ausland ehrenamtlich bei sich zuhause auf. Dieses Jahr feiert AFS sein 60-jähriges Bestehen. Der erste Anlass im Rahmen der 60-Jahre Feierlichkeiten ist die Generalversammlung am 23.3.2013 in Glarus. Dort werden viele bekannte und etwas weniger bekannte Gesichter aus der 60-jährigen Austauschgeschichte von AFS anwesend sein.

AFS Schweiz ist als Verein organisiert und zählt rund 1.500 Mitglieder, 20 (Teilzeit) -Mitarbeitende in der Geschäftsstelle in Zürich sowie über 1000 engagierte Freiwillige schweizweit.
AFS Schweiz ist Teil des Netzwerkes von AFS International, welches 60 Partnerorganisationen auf allen Kontinenten umfasst. Die Organisation setzt sich für die Friedensförderung und einen verständnisvollen Umgang zwischen Nationen und Kulturen ein.

AFS Interkulturelle Programme Schweiz ist Gründungsmitglied von Intermundo, dem Schweizer Dachverband der nicht gewinnorientierten Jugendaustauschorganisationen und wurde 2008 als erstes Mitglied SQS-zertifiziert. Ausserdem ist es Mitglied von EFIL, der Dachorganisation der AFS Partnerländer in Europa. Unterstützt wird AFS Schweiz vom Bundesamt für Sozialversicherungen, Gemeinden, Kantonen, Firmen, Stiftungen und privaten Spendern.

Weitere Informationen unter afs.ch.

erstellt von afs