Das Landhotel Gockelwirt in Eisenberg im Allgäu

Die sanften Hügel des Voralpenlandes rund um die Burgengemeinde Eisenberg im Allgäu schmücken sich im Sommer über und über mit den kräftigen Farben der Glockenblumen und Klatschmohn.

In Logenlage, direkt vor den Allgäuer und Tannheimer Bergen, schmiegt sich das Viersterne-Landhotel Gockelwirt in ein Blütenmeer vor dem fantastischen Bergpanorama. Ein Traditionshaus, das den wahrhaft königlichen Reiz dieses Landstrichs in seinen Panoramazimmern genauso umsetzt, wie in seiner landfeinen Schmankerlküche und der herzlichen Allgäuer Gastlichkeit. Königlich auch deshalb, weil schon König Ludwig II. dem Charme dieses natürlichen Logenplatzes erlegen ist und in jungen Jahren zu Gast war bei Familie Steinacher im Gockelwirt.

Wo der König zu Gast ist, wird der Gast zum König

Über 350 Jahresringe hat die prächtige Linde im Biergarten schon gesammelt, deren Krone im Frühling in frischem Grün erstrahlt. Sie stand schon dort, als König Ludwig II. in jungen Jahren mit seiner Mutter den Gockelwirt besuchte. Als wertvolle Erinnerung an diese Tage zeugt ein Goldsiegelring, den Ludwig II. der Familie Steinacher einst vermachte.

Panorama-Logis mit Platz für die Seele

Den Blick in die Weite schweifen lassen, die Gedanken auf Wanderschaft schicken und der Seele Platz zum Träumen geben. Das ist das Gefühl, das die Natur verströmt. Und auch im Gockelwirt fällt es leicht, das befreiende Gefühl von Weite und Freiraum zu spüren. Denn die komfortablen, sehr großzügigen Panoramazimmer bieten nicht nur dem Namen nach Panorama-Logis. Weite Fensterfronten in den weiträumigen Wohnlandschaften holen die Bergsilhouette mitten in den Raum. Durch natürliche Farben, modernes Alpen-Design und hochwertige Materialien wie Zirbenholz, werden die Zimmer zur persönlichen Komfortzone.

Schlemmervergnügen aus Qualität und Tradition

Feinschmecker genießen beim „Urlaub für alle Sinne“ gleich doppelt: Zum einen sorgt die ausgezeichnete Qualität der frischen, regionalen Zutaten für Gaumenfreuden. Die heimischen Bauern liefern hochwertige Produkte, wie etwa das Filet vom Allgäuer Weiderind oder die würzigen Käse regionaler Sennereien. Zum anderen schmeckt man Tradition: Familienrezepte werden seit über 100 Jahren von einer Generation an die nächste weitergegeben wie etwa für den schwäbischen Filettopf. Im Gockelwirt gehört Tradition fest zur kulinarischen Kultur, die damit ein Stück bayerischer Genusstradition bewahrt.

Weitere Informationen: www.gockelwirt.de