Nach den Sternen greifen

Wie heissen eigentlich all die Sterne und Planeten? Wo ist die Milchstrasse und wie ist das Universum entstanden? Auf diese und weitere Kinderfragen gibt's in verschiedenen Sternwarten der Schweiz Antworten.

Kleine Sterngucker dürfen in der Urania-Sternwarte Zürich das über 100-jährige Teleskop begutachten und durch Fernrohre gucken. Mit verständlichen Erklärungen und Computersimulationen erfahren sie vieles über das All. Und wer sein Gewicht wiegen lässt, kann berechnen, wie schwer er auf dem Jupiter wäre. Die kostenlosen Kinderführungen für Kinder ab 6 Jahre (mit Begleitperson) finden jeweils am ersten Samstag im Monat statt, immer um 15, 16 und 17 Uhr für eine Stunde.

Mehr

Spezielle Kinderführungen gibt's auch bei folgenden Sternwarten:

- Bülach

- Eschenberg/Winterthur

- Schaffhausen

erstellt von MK