Legenden rund um Augen und Ohren

Ist es wirklich schlecht für die Augen, wenn man zu nahe am Fernseher sitzt? Lässt einen der Genuss von Rüebli besser sehen? Und wachsen die Ohren im Alter noch weiter? Stimmts oder stimmts nicht? Dr. med. Raffael Guggenheim, Kinderarzt in Zürich, weiss die Antworten

 

 

 

 

 

Haben Menschen mit Albinismus rote Augen?

Ist es schlecht für die Augen, wenn man zu nah vor dem Fernseher sitzt?

Können Augen stehen bleiben, wenn man zu viel schielt?

Lässt der Genuss von Rüebli einen schärfer sehen?

Sind kurzsichtige Menschen intelligenter als andere?

Träumen manche Menschen schwarz-weiss, andere in Farbe?

Wachsen die Ohren eines Menschen auch noch im Alter weiter?

Sind Wattestäbchen, um die Ohren zu reinigen kein Proble?

Ist Wasser im Ohr gefährlich?

Schadet laute Musik den Ohren?

 

Herzlichen Dank an Frau Dr. med. Y. Bellaiche, Kinderophtalmologin, Zürich, für die Durchsicht und Korrektur der augenärztlichen Fragen.

Zur Person

Dr. Raffael Guggenheim, 47, praktizierender Kinderarzt in Zürich und an der Klinik für Kinder und Jugendliche, Triemlispital, Zürich. Ausbildung in Zürich, Luzern und Toronto, spezialisiert auf Kinderallergien und -asthma sowie Behandlung von Schreibabys und Kindern mit Regulationsstörungen. Vorstandsmitglied bei Kinderärzte Schweiz, der Vereinigung praktizierender Kinderärzte, und Vater von drei Jugendlichen.