Lässt der Genuss von Rüebli einen schärfer sehen?

Dr. med. Raffael Guggenheim weiss die Antworten

Das stimmt so nicht! Rüebli enthalten zwar Carotinoide, darunter Beta-Caroten und Xantophylle, die für den Sehvorgang unerlässlich sind. Das eigentliche Vitamin A wird aber mit tierischen Nahrungsmitteln aufgenommen. Beta-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt, welches in den Fotorezeptoren der Netzhaut zur Umwandlung von Sehpurpur (Rhodopsin) gebraucht wird. Rhodopsin wird zum besseren Sehen im Dunkeln gebraucht. Bei einem Vitamin-A-Mangel kommt es daher zur sogenannten Nachtblindheit, also dem erschwerten Sehen in dunkler Umgebung. In Ländern mit Mangelernährung und schwerem Vitaminmangel kann es zu einer massiven Sehschwäche und gar zur Erblindung kommen. Leider aber werden wir allein durchs Rüebli-Essen nicht schärfer sehen.