Hautbeschwerden mit pflanzlicher Hilfe lindern

Wieso Juckreiz Kopfsache sein kann – und was die Haut im Sommer schützt

Was wir über Mücken denken, kann sich auf die Haut auswirken, wie Forscher nun belegt haben.  In ihrer Studie setzten sie Versuchspersonen dem Geräusch surrender Mücken aus. Daraufhin begannen sich einige Teilnehmer umgehend zu kratzen, während andere ganz ruhig blieben. Schuld an den unterschiedlichen Reaktionen ist die innere Einstellung zu den kleinen Blutsaugern und Mückenstichen, so die Wissenschaftler. Wer sich zum Beispiel vor den Folgen von Stichen fürchtet, reagiert sogar schon auf Mückengeräusche mit Juckreiz. Tipp: Wenn es nach dem Stich juckt – gelassen bleiben und die Konzentration auf etwas anderes lenken.

Häufige Irrtümer über Sonnenschutz

Weder normale Kleidung, Wolken oder ein Sonnenschirm bieten ausreichend Schutz vor UV-Strahlen. Ein dünnes Baumwoll-Shirt besitzt zum Beispiel nur einen Lichtschutzfaktor von 5 bis 10. Wolken lassen meist 50 Prozent der Strahlung durch und auch unter einem Sonnenschirm kann noch die Hälfte der Strahlen die Haut erreichen, wenn sehr heller Sand das Licht reflektiert. Die Symptome des Sonnenbrands machen sich frühestens nach einer Stunde bemerkbar – also erst, wenn schnelle Hilfe im Grunde zu spät kommt.

Das hilft, wenn die Haut brennt oder juckt

Kleine Hautverletzungen lassen sich nicht immer vermeiden. Wenn Sonne, Insekten oder auch der heisse Grillrost Auslöser für brennende Schmerzen sind, helfen kühlendes Combudoron® Gel sowie Combudoron® Spray von Weleda. Mit Auszügen aus Arnika und der Kleinen Brennnessel unterstützt es den Aufbau von neuem und gesunden Gewebe, lindert den Hitzeschmerz und beschleunigt die Heilung nach Verbrennungen 1. Grades und Insektenstichen. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken ausserdem der Blasen- und Narbenbildung entgegen.

Combudoron® Gel und Combudoron® Spray; Bei Sonnenbrand, Insektenstichen und leichten Verbrennungen

  • Das fettfreie Gel kühlt sofort, lindert den Schmerz und bildet einen feuchtigkeitsundurchlässigen Schutzfilm über der Wunde.
  • Anwendung: mehrmals täglich auf die betroffenen Stellen dünn auftragen.
  • Das Spray erleichtert die Anwendung auf behaarter Haut (z. B. Kopfhaut) sowie an Körperstellen, die schwer mit der Hand zu erreichen sind (z. B. Rücken).
  • Anwendung des Sprays: mehrmals täglich auf die betroffenen Hautpartien sprühen. Augenkontakt vermeiden. Die genauen Anwendungsempfehlungen sind, je nach Verletzungsart un-terschiedlich und in der Packungsbeilage beschrieben.
  • Beide Arzneimittel wirken entzündungshemmend, lindern den Schmerz und fördern die Wundheilung.
  • Sie enthalten Auszüge der Kleinen Brennnessel und der Arnica.
  • Sie vermindern bei kleinflächigen Brandwunden (1. Grades) die Absonderung des Wundsekretes und wirken der Blasen- und Narbenbildung entgegen.
  • Für die ganze Familie geeignet.
  • In der Apotheke oder Drogerie rezeptfrei erhältlich.

 

Combudoron® Gel, 25 g, UVP 14.00 CHF
Combudoron® Spray, 50 ml, UVP 16.80 CHF

Weitere Produkte zum Thema „Hautgesundheit“

  • Weleda Arnica-Gel

Bei Prellungen und Zerrungen
Sofort kühlendes Gel
Schmerzlindernd

  • Weleda Calendula-Salbe

Bei oberflächlichen Wunden und Hautentzündungen
Hemmt die Hautentzündung und fördert die Wundheilung
Für die ganze Familie geeignet