Lavendel

Lateinische Bezeichnung: Lavendual officinalis (aus der Familie der Lamiaceae) Volkstümliche Bezeichnung: Flander, Blafendel, Esepe u.a.

Blütezeit: Juli bis September

Erntezeit: Juli bis August

Heilwirkung: Antiseptisch, beruhigend, krampflösend. Hilft bei Asthma, Erschöpfungszuständen, Herzbeschwerden, Husten, Magenkrämpfen, Migräne, entzündeten Wunden und Schlaflosigkeit.

Vorkommen: Lavendel kommt ursprünglich aus dem westlichen Mittelmeergebiet, wo er an trockenen, warmen Hängen weit verbreitet ist und vereinzelt bis zur Waldgrenze wächst. Bei uns wird er oft in Gärten angepflanzt.

Verwendete Pflanzenteile: Blüten und Blätter

Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl, Gerbstoff, Glykosid, Saponin

Gebrauch / Verwendung: Der Duft von Lavendel beruhigt, reinigt und hat auf den Menschen eine heilsame Wirkung. Besonders bewährt hat sich das Kraut zur Beruhigung von Babys und Kleinkindern. Hier kann ein Lavendelkissen Wunder wirken.

Auch in der Küche wird Lavendel verwendet. Die jungen Blätter und Blüten eignen sich hervorragend zum Verfeinern von Gerichten wie Fisch, Geflügel, Lammfleisch, in Suppen, Salaten und Desserts.

Lavendelsäckchenmann

Material:
Bunter Stoff
Holzkugel bzw. Styroporkugel
(ca. 3,5 Zentimeter Durchmesser), die auf ein Holzstöckchen gesteckt / geklebt wird
Kleine rote Holzkugel
Filz, Wolle, Stoffband
Füllwatte
Getrockneter Lavendel
Klebstoff
Nadel
Schere
Filzstift

Bastelanleitung:
Aus dem Stück Stoff schneiden Sie einen Kreis mit einem Durchmesser von ca. 24 Zentimetern. Den Stoff fädeln Sie mit Nadel und Faden zusammen und geben die Füllwatte und eine kleine Handvoll Lavendel hinein. Das Säckchen ziehen Sie so weit zu, dass die Holz-kugel mit dem Stecken hineinpasst. Den Stecken etwas festkleben, damit er nicht herausrutschen kann. Für die Holzkugel schneiden Sie ein passendes Wichtelfilzhütchen. Den Viertelkreis kleben Sie zu einem Hütchen zusammen.

Das Hütchen soll eine Höhe von ca. 7 Zentimetern haben und einen Durchmesser von 4,5 Zentimetern. Am besten schneiden Sie sich ein Muster aus Papier. Das Hütchen kleben Sie auf dem Holz-Kopf fest. Halbieren Sie die kleine rote Holzkugel, und kleben Sie sie als Näschen auf die große Holzkugel. Augen und Mund malen Sie mit einem Filzstift auf. Abschließend binden Sie noch ein Stück Geschenkband um den Hals und fertig ist Ihr Lavendelsäckchenmann.

FAM TIPP:

  • Lavendel-Bad
    Überbrühen Sie 100 Gramm getrocknete Lavendelblüten mit 2 Liter Wasser, 5 Minuten ziehen lassen und einem Vollbad zugeben. Baden Sie darin ca. 20 Minuten vor dem Schlafengehen. Lavendel im Badewasser hilft Ihnen beim Entspannen.
  • Basteln Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, denn Basteln fördert die Motorik und regt die Fantasie sowie Kreativität der Kinder an.

Quelle: www.famhotels.ch

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Melisse

Holunder

Gänseblümchen

Brennnessel

Oregano