Gleichstellung von Frau und Mann

Die Erwerbstätigkeit der Frauen unterscheidet sich in verschiedener Hinsicht von jener der Männer, u.a. in Bezug auf den Beschäftigungsgrad und die berufliche Stellung. Zudem ist die Erwerbsquote der Frauen niedriger als jene der Männer, die Erwerbslosenquote ist hingegen höher.

Noch sind es weniger die Männer, die sich um Haus- und Erziehungsarbeit kümmern. (Bild: Marcel Mooij)

Die Unterschiede zwischen männlicher und weiblicher Erwerbstätigkeit müssen im grösseren Kontext der Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen Männern und Frauen betrachtet werden.

Gewisse typische Merkmale der weiblichen Erwerbsarbeit, wie die Teilzeitarbeit, sind im Zusammenhang mit der familiären Situation der Frauen, der Art des Haushalts, in dem sie leben, und der von ihnen erbrachten Arbeitsleistung im Haushalt zu sehen, da sie immer noch den grössten Teil der Hausarbeit verrichten.

Mehr zu den aktuellen Statistiken

erstellt von Bundesamt für Statistik