Wände dekorieren im Babyzimmer

Ein Baby bedeutet Veränderung. Auch für die Einrichtung und Dekoration des Zimmers, in dem der Neuankömmling zu Hause sein wird. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Farbe
Hellblau für Jungen, Rosa für Mädchen – das Geschlecht des Babys entscheidet oft über die Farben im Kinderzimmer. Generell ist eine helle Farbe immer eine gute Wahl. Warme, zarte Gelb- und Orangetöne wirken beispielsweise angenehm und beruhigend. Dunkle und kalte Farben werden in der Regel als bedrückend empfunden und sind für ein Babyzimmer daher nicht geeignet.

Fotos und Bilder
Ein Babyzimmer lässt sich mit süßen Babyfotos von der ersten Fotosession oder mit Familienfotos dekorieren. Besonders schön kommen die Fotos auf Leinwand, hinter Acrylglas oder auf einer Alu-Dibond-Platte zur Geltung. Bilder von niedlichen Tieren, Blumen oder Märchenmotive: Alles was fröhlich ist und die Fantasie anregt, eignet sich als Motiv für ein Babyzimmer. Gepresste Blumen in einem schönen Rahmen sind leicht selbst gemacht und geben dem Raum eine individuelle Note.

Tapeten und Bordüren
Mustertapeten und Bordüren gibt es in unterschiedlichen Designs. Ob ein Motiv mit Pünktchen, Tieren oder Luftballons: Die Tapeten sollten freundlich und verspielt sein. Bordüren setzen Akzente und lassen den Raum optisch niedriger wirken, wodurch er gemütlicher wird.

Wandtattoos und Sticker
Wandtattoos und Sticker können ohne viel Mühe angebracht und wieder entfernt werden. Das ist praktisch, denn kleine Kinder ändern ihren Geschmack noch sehr schnell. Eltern können auf diese Weise die wechselnden Vorlieben ihres Sprösslings berücksichtigen, ohne jedes Mal das Zimmer komplett zu renovieren.

Eine Wand zum Lernen
Wenn aus Babys selbstständige Kleinkinder werden, die ihre Umwelt aktiv entdecken wollen, sollten Eltern bei der Gestaltung des Kinderzimmers einiges beachten, um die Neugier und den Wissensdurst der Kleinen zu unterstützen. Dafür gibt es spezielle Wanddekorationen, die zusätzlich einen Lerneffekt bieten. Eltern können zum Beispiel Buchstaben aus Kork oder Holz an der Wand befestigen und ihr Kind auf diese Weise spielerisch an das ABC heranführen.  

erstellt von Olaf Aperdannier