Wochen-Horoskop

Standortbestimmung – 2. Teil: Werte und Beziehungen im Fokus / Vertrauen, Loyalität und Abhängigkeit / (Verlust-) Ängste und (Kontroll-) Zwänge / Alte Muster und neues Verständnis

Die bereits seit einiger Zeit laufende Standortbestimmung erreicht in dieser Woche einen nächsten Höhepunkt. Der Fokus liegt in diesen Tagen vor allem bei den Themen: Gemeinschaft, Familie, Zugehörigkeit, Partnerschaften und Beziehungen sowie Werte und Wertvorstellungen. In diesen Belangen gilt es nun Klarheit zu gewinnen und Grundsatzentscheidungen zu treffen. In Beziehungen und Partnerschaften geht es oft um Zuverlässigkeit, Treue, Loyalität und Verbindlichkeit. Der Umgang mit Verlustängsten, Abhängigkeiten, Besitzansprüchen und Kontrollbedürfnissen könnte in diesem Zusammenhang eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

Allenfalls zeigt sich dabei, dass eine noch nicht wirklich abgeschlossene Geschichte aus der Vergangenheit die Wahrnehmung und das Verhalten in der Gegenwart massgeblich mitbestimmt. Wenn es in solchen Momenten gelingt, vor einer Reaktion oder Entscheidung kurz innezuhalten, um den inneren Prozess, die wirklich vorhandenen Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen wahrzunehmen, und wenn möglich zwischen alten Erfahrungen, Überzeugungen und Mustern einerseits und der gegenwärtigen Realität andererseits zu unterscheiden, können auch anspruchsvolle und kritische Situationen letztlich in einer konstruktiven Weise gemeistert werden. Heikel wird es da, wo die Beteiligten sich auf alte „Rechte“, fixe Vorstellungen und Erwartungen fixieren und versuchen, das Gegenüber in eine bestimmte Rolle zu zwingen. Auf der mundanen Ebene dürften Verträge und Allianzen von Staaten und Institutionen im Vordergrund stehen, auf der persönlichen Ebene geht es vor allem um partnerschaftliche, aber auch familiäre Beziehungen.

Immer wieder geht es dabei auch um die Bedeutung der Worte „Liebe“ und „Gemeinschaft“, die Frage, wo bin ich bereit mich einzubringen, meinen Platz einzunehmen und Verantwortung zu übernehmen, und wo geht es darum, konsequent den eigenen Weg zu gehen? Seien Sie bereit, sich auf eine verbindliche Abmachung einzulassen, wenn eine  Beziehung im Kern echt und stimmig ist, und sich im Gegenzug von all dem, was nur noch eine leere Form darstellt und durch Gewohnheit, Abhängigkeit oder Angst geprägt ist, zu verabschieden. Behalten Sie eine Tendenz zu ‚Racheaktionen‘, Ausgrenzung und Verhärtung im Auge. Mit solchen Verhaltensweisen erreichen Sie das Gegenteil dessen, was Sie wollen.

Gemäss einer anderen Entsprechung können in diesen Tagen auch wirtschaftliche Beziehungen, finanzielle Belange, der Verlauf von Grenzen oder der Umgang mit natürlichen Ressourcen zum Thema werden. Der rückläufige Merkur erlaubt es zudem Verhandlungen und Gespräche, die bereits seit einiger Zeit laufen und allenfalls ins Stocken geraten sind, wieder aufzunehmen und offene Fragen zu klären. Weniger günstig sind die Konstellationen für Erstkontakte. Hier besteht die Gefahr von Missverständnissen und Fehlinterpretationen aufgrund von alten Vorstellungen und Bildern.

Die oben beschriebenen Themen dürften bereits am Montag und Dienstag eine nicht zu unterschätzende Bedeutung haben. Das Bedürfnis nach Ordnung und Struktur, Klarheit und Sicherheit ist an diesen Tagen besonders gross. Damit verbunden ist eine erhöhte Tendenz, sich auf alte Positionen zurückzuziehen, und ohne Rücksicht auf die aktuelle Situation auf alten Regeln und Abmachungen zu bestehen. Die Konstellationen können jedoch auch genutzt werden, um die tieferen Ursachen oder Hintergründe von Hindernissen und Blockaden zu erkennen und zu bereinigen. Dies gelingt überall da, wo die Bereitschaft vorhanden ist, einem Problem gemeinschaftlich zu begegnen und offen über die bestehenden Befindlichkeiten und Bedürfnisse zu verhandeln. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist Vollmond (genau 23.38 Uhr). Idealerweise können Sie sich Zeit nehmen, um die Prozesse und Entwicklungen der vergangenen zwei Wochen noch einmal vor ihrem inneren Auge passieren zu lassen. Allenfalls können die dabei gewonnenen Erkenntnisse Ihnen erlauben, eine anstehende Entscheidung zu fällen.

Mittwoch und Donnerstag wird die Stimmung deutlich angeregter und lebendiger. Das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch macht sich bemerkbar und auch an der Lust über Gott und die Welt zu diskutieren oder zu kreativem oder schöpferischem Tun fehlt es nicht. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich gemeinsam mit anderen einem Thema zu widmen, das Sie interessiert. Halten Sie jedoch eine allfällige Tendenz zu ideologischer Prinzipienreiterei im Auge.

Freitag ist ein Tag des Übergangs. Eine gute Zeit, um sich um all die Themen und Belange zu kümmern, die bisher zu kurz kamen. Sie können sich aber auch eine Auszeit vom Alltag nehmen und Ihre Hobbys pflegen.

Am Wochenende stehen Gefühle aller Art im Zentrum. Die persönliche Berührbarkeit ist hoch, zudem melden sich allerlei Wünsche und Sehnsüchte. Idealerweise haben Sie die Möglichkeit, diese Tage zusammen mit Menschen die Sie mögen zu verbringen. Liebespaare können sich auf romantische, aber auch leidenschaftliche Momente freuen. Im Familien- und Freundeskreis sind Erfahrungen von besonderer Innigkeit und Verbundenheit möglich. Heikel wird es an diesen Tagen nur dann, wenn alte Ängste oder allzu idealistische, hohe Erwartungen das Verhalten prägen. Auch ein Aufenthalt in und mit der Natur, Zeit mit Tieren sowie musische Aktivitäten aller Art profitieren von den Konstellationen. Weniger geeignet sind die Energien für Aufgaben die eine objektive, sachliche Haltung erfordern.

erstellt von Verena Bachmann

Das könnte Sie vielleicht auch interessieren:

Das persönliche

Kinderanalyse

Anzeige
ANZEIGE