Wintersportgebiet Titlis: Fünf tolle Aktivitäten mit der Familie

Als grösstes Winter- und Sommer-Urlaubsgebiet der Zentralschweiz hat Engelberg-Titlis im Winter noch mehr zu bieten als bestens präparierte Pisten für Ski- und Boardersportler. Der Schweizer Tourismus-Verband hat die Region mit dem Gütesiegel "Familien Willkommen" ausgezeichnet. Zahlreiche familienfreundliche Unterkünfte und Freizeitangebote machen das Feriengebiet rund um den 3'239 Meter hohen Gletscher besonders attraktiv.

Das begehrte Gütesiegel bekommt, wer Infrastruktur, Erlebnisangebote, Sicherheit und besondere Serviceleistungen speziell für Kinder und Familien anbietet. Je nach Alter und Interesse können am Titlis zahllose Winteraktivitäten im Freien oder bei schlechtem Wetter auch drinnen erkundet werden.

1) Iglu Dorf: Übernachten im Schnee

Ein ganz besonderes Abenteuer ist sicherlich eine Übernachtung in einem echten Iglu. Für das Schneedorf in Engelberg bietet der nahe Gletscher dafür ideale Bedingungen. Die Unterkünfte werden jedes Jahr aus Eis und Schnee neu gebaut. Neben einem Schlafplatz für vier bis sechs Personen stehen auch Behausungen mit eigener Toilette zur Verfügung.
Die Innenwände sind kunstvoll mit Schneeskulpturen verziert. Für eine kuschelige Wärme sorgt die Ausstattung mit Schaffellen und wintertauglichen Schlafsäcken. Dazu werden besondere familienfreundliche Rundumpakete angeboten.

2) Schlitteln: Abwechslungsreiche Abfahrten für jeden Anspruch

Gerade mit kleinen Kindern, die noch nicht sicher auf den Brettern stehen oder als willkommene Abwechslung kann im gesamten Feriengebiet ausgiebig geschlittelt werden. Neben den verschiedenen kleineren Abfahrtsmöglichkeiten in den einzelnen Ortschaften laden drei besondere Schlittelstrecken dazu ein, die Winterwelt zu geniessen. Achten Sie auch hier auf eine geeignete Ausrüstung und ausreichende Sicherheit für die Jüngsten.

Auf der Fürenalp sind rund 700 Meter Piste für eine Abfahrt vorbereitet. Das Streckenprofil ist für jedes Alter geeignet, allerdings muss der Berg auch zu Fuss wieder erklommen werden. Ein Schlitten kann vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.

Von Brunni aus führen gleich zwei Abfahrten mit je 2.5 Kilometer Länge Richtung Ristis. Die etwas einfachere zu fahrende Piste "Rinderbüehl" (A) endet an der Talstation des Sessellifts. Nur bei ausreichend Schnee ist die noch etwas anspruchsvollere Strecke "Zigerboden" (B) geöffnet. Sie endet ebenfalls an der Talstation. Beide Pisten führen teilweise steil bergab und sind deshalb für Kleinkinder eher nicht geeignet.

Durch den Wald rund um die Gerschnialp führt ein Schlittelweg auf 3.5 Kilometer Länge nach Engelberg. Während der Hauptsaison von Weihnachten bis Anfang März kann hier jeden Freitag- und Samstagabend auch noch spät bei Fackelschein im Dunkeln gefahren werden.

3) Erlebnisbad und Wellness: Erholung im Warmen

Bei schlechterem Wetter, oder um nach aufregenden Aktivitäten im Schnee einfach einmal einen Tag im Warmen zu verbringen, bietet sich ein Ausflug in ein Wellness- und Erlebnisbad an. In Morschach, unweit von Engelberg am Vierwaldstättersee gelegen, verspricht der Swiss Holiday Park als grösster Ferien- und Freizeitpark der Schweiz ein tolles Badeerlebnis. Mit den weitläufigen Innen- und Aussenbecken, einem Wildwasserkanal, grosser Rutschbahn, aber auch einem ausgedehnten Thermenbereich mit Dampfbad und Whirlpool ist für jedes Alter ein entsprechendes Angebot vorhanden.

Weitere Bade- und Wellnessmöglichkeiten bieten sich im Titlis Resort in Engelberg oder dem Felsenbad Eienwäldli. Bei Ersterem stehen ganz klar Erholung und Entspannung im Mittelpunkt. Im Felsenbad mit seinem Kinderbecken, ausgestattet mit Rutsche und Wasserfall, sind auch die Kleinsten gut untergebracht.

Wasserspass im Erlebnisbad: Für Kinder und Erwachsene eine willkommene Abwechslung. Bild: pixabay, © tookapic, CC0 Public Domain

Wasserspass im Erlebnisbad: Für Kinder und Erwachsene eine willkommene Abwechslung. Bild: pixabay, © tookapic, CC0 Public Domain

Wer beim Buchen der Unterkunft bereits auf einen Wellness- und Badebereich im Hotel achtet, kann einen entspannten Tag auch direkt vor Ort mit seiner Familie verbringen. Viele Unterkünfte offerieren neben behaglichen Grossraumappartements auch spezielle Angebotspakete für Familien mit Kindern.

4) Gletschergrotte Titlis: Erlebnis tief im Eis

Bereits die Anreise auf den Gletscherberg mit der Luftseilbahn ist ein tolles Erlebnis. Bei der Fahrt vom Startpunkt in Engelberg geht es in mehreren Etappen über Gerschnialp, Trübsee und Stand mit einem phantastischen Ausblick hinauf bis zum Klein Titlis. Der letzte Streckenabschnitt wird dabei in der Rotair-Bahn zurückgelegt. Bei der weltweit ersten Luftseilbahn dieser Art drehen sich die einzelnen Gondeln währen der Fahrt einmal um sich selbst.

Beim Rundweg durch den Titlis kann das Innere des Gletschers mit allen Sinnen erkundet werden. Bild: pixabay, © c sharker, CC0 Public Domain

Beim Rundweg durch den Titlis kann das Innere des Gletschers mit allen Sinnen erkundet werden. Bild: pixabay, © c sharker, CC0 Public Domain

Oben angekommen bietet sich neben dem Bergpanorama ein 150 Meter langer Rundgang mit Nischen und Querstollen bis 20 Meter tief in den Gletscher hinein. Auf rutschfesten Gummimatten kann das Innere des Eises erkundet werden. Die Inszenierung mit Licht und Geräuschen lassen einen dabei den Gletscher im Laufe der Jahreszeiten erleben. Wie ein kräftiger Sturm im Winter klingt oder die Sonne das Eis im Sommer zum Schmelzen bringt, kann hier hautnah mit allen Sinnen erfahren werden.

5) Funpark im Schnee: Pistenvergnügen mal anders

Ob im Gletscherpark Titlis oder im Rutschpark beim Berghotel Trübsee, hier kann auch ohne Ski oder Board den Berg hinuntergeflitzt werden. Je nach Wetterverhältnissen werden in Trübsee die Pisten zwischen Dezember und April präpariert. Der Eintritt ist frei. Neben einer Anfängerpiste für Schneesportler lassen sich verschiedene ausgefallene Sportgeräte zum Rutschen auf dem Hang ausprobieren. Balancer, Snake, Snowtube oder Zipfelbob heissen die Schneespielzeuge, die auf vielerlei unterschiedliche Weise benutzt werden können.

Der Gletscherpark am Titlis ist sogar ganzjährig geöffnet. In beiden Parks sorgt ein Förderband (Magic Carpet) dafür, die Pistensportler wieder nach oben zu befördern. Gerade für Kinder bieten die vielen Wahlmöglichkeiten bei den Rutschgeräten einen unkomplizierten Einstieg ins Schneevergnügen.