Promotion

Osa Schorf Kopfgneisspray

Ein weit verbreitetes Hautproblem bei Säuglingen. Rund 50% der neugeborenen Babys leiden in ihren ersten 6 Lebensmonaten unter seborrhoischer Dermatits.

Krusten auf Babys Köpfchen?

Die infantile seborrhoische Dermatits – umgangssprachlich auch als Milchschorf bekannt – ist durch gelbliche oder bräunliche Schuppen gekennzeichnet, die nicht nur auf der Kopfhaut, sondern auch um die Augenbrauen, Augenlider, die Ohren oder am Hals des Kindes auftreten können. Vermutlich ist eine Überproduktion von Talg der Auslöser von Kopfgneis, die häufig mit einer Hefepilzinfektion einhergeht. Mangelnde Hygiene ist nicht die Ursache für den Kopfgneis. Kopfgneis ist mehrheitlich ein kosmetisches Problem, trotzdem wünschen sich viele Eltern eine Lösung dafür.

Kopfgneis und Milchschorf – Was ist der Unterschied?

 

Kopfgneis

Milchschorf

Alter

ab Geburt

ca. ab dem dritten Monat

Dauer

Bei Säuglingen im Ersten Lebenswoche. Aber auch ältere Kinder und Erwachsene

Mehrere Monate, bis zu 2 Jahren

Aussehen

Gelblich / braune weiche, fettige Schuppen

Harte Schuppen und Krusten, oft nässend

Auftreten

 
  • auf der Kopfhaut
  • um die Augenbrauen
  • auf den Augenlidern
  • den Ohren
  • oder dem Hals des Kindes
 

Juckreiz

leicht

stark

Verlauf

Nicht chronisch

Kann sich zu Neurodermitis entwickeln

Ursache

Überproduktion von Talg in den Talgdrüsen

Kann ein Zeichen für Neurodermitis und Allergien sein

Behandlung

Osa Schorf I Kopfgneis Spray

Gut zu wissen: Entgegen der verbreiteten Annahme ist Milchschorf eher selten. Bei den Schuppen auf Babies Köpfchen handelt es sich meist um den harmlosen Kopfgneis.

Wichtig: Die Schuppen sollten nie ohne vorheriges Einweichen abgekratzt werden, weil dadurch Narben und Entzündungen entstehen können.

Mit dem Osa Schorf | Kopfgneis-Spray gibt es nun eine sanfte Methode, den Schorf zu entfernen. Der Hauptwirkstoff ist das Borretschsamenöl, welches die Krusten aufweicht. Im Gegensatz zu anderen Produkten hat das Borretschsamenöl den Vorteil, dass die enthaltenen Fettsäuren nicht durch die Malassezia-Hefen verwertet werden können und somit eine Besiedlung durch diese verringert wird.

Wie wirkt Osa® Schorf|Kopfgneis Spray?

  • weicht die fettigen Krusten aus getrocknetem Talg auf
  • reduziert den Feuchtigkeitsverlust der Haut
  • sorgt für die Wiederherstellung der natürlichen Hautbarriere
  • macht die Haut weich

Welche Inhaltsstoffe enthält der Spray und wie wirken diese?

Sonnenblumenöl
Macht die Haut geschmeidig und unterstützt sie bei der Heilung.

Borretschöl („Gurkenkraut“)
Pflegt und befeuchtet schuppige Haut und hilft dabei, die natürliche Hautbarriere wiederherzustellen.

Squalan (kommt in vielen Pflanzenölen vor)
Bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust und wirkt rückfettend.

Rosmarinextrakt
Pflegt die Haut und fördert ihre Durchblutung.

Vitamin E
Fördert die Heilung der Haut und schützt die Hautzellen.

Wie lange und wie oft wird Osa® Schorf|Kopfgneis Spray angewendet?

Die Behandlung kann täglich morgens und nachmittags vorgenommen werden, solange bis die seborrhoische Dermatitis abgeklungen ist. In der Regel dauert die Behandlung 1 bis 4

Wochen. Falls die seborrhoische Dermatitis erneut auftritt, wiederholen Sie die Behandlung mit Osa® Schorf|Kopfgneis Spray


Dies ist ein Medizinprodukt. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.