Nelson zeigt sich

Erstmals können Papiliorama-Besucher die kleine Raubkatze beobachten

Das Papiliorama ist ein Spezialzoo in Kerzers im Kanton Freiburg, der sich besonders auf die Haltung von Schmetterlingen und Faltern konzentriert. Hier können Sie mit Ihrer Familie über 60 Schmetterlingsarten aus allen Tropengebieten der Welt beobachten. Seit kurzem ist das Papiliorama um eine Attraktion reicher: Ozelot-Weibchen Marianne brachte Ende vergangenen Jahres ein ein Jungtier zur Welt. Bisher konnten die Besucher die Ozelotfamilie nicht live sehen. Das Papiliorama hatte eine Kamera installiert, welche Bilder des Nestes auf einen Grossbildschirm übertrug. Jetzt ist Baby Nelson jedoch alt genug, um das Aussengehege in Augenschein zu nehmen - und sich damit auch den Besuchern zu präsentieren.

Der Ozelot gilt als bedrohte Katzenart: Sein Lebensraum in Mittel- und Südamerika wird zerstört und wegen seines schönen Fells blüht die illegale Jagd auf das Tier. Der Ozelot lebt vorwiegend am Boden, kann aber auch sehr gut klettern und schwimmen. Er ernährt sich von kleineren Säugetieren, Vögeln, Amphibien, Reptilien und Fischen.

www.papiliorama.ch

erstellt von MK