Mein Name ist Chandra, der Elefant

Die bekannte Schweizer Weinautorin Chandra Kurt hat ihr erstes, autobiographisches Kinderbuch veröffentlicht. «Mein Name ist Chandra, der Elefant» erzählt die Geschichte der kleinen Chandra, die sich mit dem gleichnamigen Elefantenkind anfreundet.
Am 13. Mai 2002 kam im Zoo Zürich tatsächlich ein Elefantenbaby zur Welt. Es
wurde auf den Namen Chandra getauft, was auf Hindu soviel bedeutet
wie «Mond» oder «die Glänzende». Dieses Ereignis nahm die Weinautorin zum Anlass, eine Geschichte zu schreiben. Sie selber wurde in Sri Lanka als Tochter eines
Elefantenforschers geboren und verbrachte ihre Jugend in Asien. Der erste Band erzählt wie Chandra mit Ihren Eltern in Asien lebte, sich vor Spinnen fürchtete und von einem Bär verfolgt worden ist - bis sie in der Schweiz im Zoo Zürich das kleine Elefäntchen mit der Hornbrille kennenlernt.
Illustriert wurde das Kinderbuch vom Zürcher Comickünstler Matthias Genehm, der wie Chandra Kurt bereits zahlreiche  Bücher publiziert hat.

Fr. 29.-
«Mein Name ist Chandra, der Elefant»
Werd Verlag, Thun
Autorin: Chandra Kurt
Illustrator: Matthias Gnehm
28 Seiten, 20 x 24,5 cm, gebunden
ISBN 978-3-85932-727-6

Auch auf Englisch erhältlich.

Medienkontakt
Christine Hunkeler
Werd & Weber Verlag AG
Gwattstrasse 144, 3645 Thun/Gwatt
Telefon 033 336 55 55, Fax 033 336 55 56
presse@werdverlag.ch
www.werdverlag.ch

 

 

Gewinne Tickets für Aschenputtel

Vom 11. August bis 4. September im Schlosstheater Hagenwil