Krampfanfall

Ob es sich bei Auftreten eines Krampfanfalles um einen Fieberkrampf oder um einen epileptischen Anfall handelt, ist für Laien beim erstmaligen Auftreten nicht zu unterscheiden.

Sofort den Arzt anrufen, darauf achten, dass die Atemwege des Kindes frei bleiben. Verletzungsgefahr vermeiden, indem harte Gegenstände im Umfeld des Kindes entfernt werden (Holzspielzeug etc.).


Internationales ABC der Lebensrettung

A Airways / Atemwege freimachen
knien sie neben dem Kind nieder mit einem Blick in den Mund überprüfen, ob Atemwege frei sind räumen sie falls nötig Erbrochenes aus dem Mund strecken sie den Kopf vorsichtig nach hinten, heben Sie das Kinn an und halten es   

Atmung kontrollieren
hören (Atemgeräusche)
sehen (Brustkorbbewegungen)
spüren

wenn das Kind atmet
bringen sie ihn sorgfälltig in die Bewusstlosenlagerung und warten sie bei ihm auf den Rettungsdienst. Kontrollieren sie regelmässig Bewusstsein und Atmung.
Wenn das Kind nicht atmet fahren sie weiter mit B:

B Breathing / Beatmung
Schliessen sie seinen Mund und geben sie 2 Atemstösse in die Nase, der Brustkorb soll sich dabei heben überprüfen sie spontane Lebenszeichen. 
     
Wenn das Kind atmet
bringen sie es in die Bewusstlosenlagerung und warten sie bei ihm auf den Rettungsdienst. Kontrollieren sie regelmässig Bewusstsein und Atmung.
Wenn das Kind  nicht atmet, hustet oder bewegt machen sie weiter mit C:
     
C Circulation / Herzmassage
Knien sie seitlich neben den (auf dem Rücken und harter Unterlage) liegenden Kind legen sie ihre aufeinander gelegten Hände auf den Druckpunkt (2 Querfinger oberhalb des Rippenbogens) drücken sie mit gestreckten Armen den Brustkorb 4-5 cm tief 30 mal in rascher Folge zusammen geben sie wieder 2 Atemstösse abwechselnd 30 Kompressionen / 2 Atemstösse, prüfen sie nach 1 Minute und dann alle 5 Minuten, die spontanen Lebenszeichen des Kindes.
Wenn das Kind wieder normal atmet bringen sie ihn in die Bewusstlosenlagerung und warten sie bei ihm auf den Rettungsdienst. Kontrollieren sie regelmässig Bewusstsein und Atmung.       
Wenn keine spontanen Lebenszeichen vorhanden sind weiter beatmen, regelmässig den Puls kontrollieren bis die Rettung kommt.


Beurteilungs-Schema «GABI»:
G = Gibt er Antwort?
A = Atmet er?
B = Blutet er?
I = Ist sein Puls spürbar?

Handlungs-Schema «ABCD»:
A = Atemwege frei machen!
B = Beatmen!
C = Compression!
D = Defibrillation!