Hoch über dem Alltag im autofreien Familienparadies Braunwald im Glarnerland

Als eine der ersten Tourismusorte der Schweiz erklärte sich Braunwald autofrei. Eine der steilsten Standseilbahnen der Welt erschliesst die Ruhe-Oase auf 1256 m ü. M. ab Linthal. Braunwald ist das touristische Herz der Ferienregion in der imposanten Bergwelt am Klausenpass, die sich von Nidfurn im Glarner Grosstal bis hinauf zum Urnerboden erstreckt.

Das Märchenhotel Bellevue steht beispielhaft für Braunwalds Familienfreundlichkeit. Jeden Abend fesseln die -Direktorin oder der Direktor des Märchenhotels die kleinen Gäste mit einer Geschichte. Nur eineinhalb ÖV-Stunden von Zürich entfernt kommen Kinder in der autofreien Bergwelt von Braunwald auf Touren. Die Ferienregion am Klausenpass begrüsst Familien mit vier Erlebniswegen. Kids lernen entlang der Wanderwege in freier Natur Spannendes zur Tier- und Bergwelt, lösen knifflige Rätsel, tauchen in Märchenwelten ein und planschen an heissen Sommertagen im Bach oder Bergsee. Schliesslich steckt die Natur rund um Braunwald voller Geschichten und Geheimnisse.

Im Reich des drolligen Zwerg Bartli

Das Märchenreich von Zwerg Bartli beginnt an der Bergstation der Braunwaldbahn bis hoch zum Gumen auf 1900 m ü. M. Am Häuschen der Kräuterfrau Tiidi vorbei geht’s zur Zwergenbadi und zum Wasserspielplatz unterhalb des stiebenden Brummbachfalls. Bergaufwärts verstecken sich im kühlen Schatten des Zauberwaldes sieben Zwerge. In der Zwergenspalte erzählen Pickel, Schaufel und Öllampe von Bartlis Suche nach dem roten Edelstein. Kleine Entdecker erhalten mit Fernrohren vom Zwergenturm Ausschau. Rund ums Rindenhüsli des Tierfreundes Bartli haben viele Wild- und Alptiere ihre Spuren hinterlassen. In der Studierstube der Zwergenhöhle verrät das grosse Buch von Zwerg Agiidi Spannendes über die Glarner Alpennatur. Im Spiegelsaal des Zwergenkönigs können sich junge Gäste in Blumenkinder verwandeln. Die Stationen des Zwerg-Bartli-Erlebnisweges lassen sich wahlweise besuchen. Es sind kürzere und längere Routen mit oder ohne Einbezug der Bergbahnen möglich.

Knirpse knipsen sich durch Braunwald

Der Tierli-Parcours führt junge Gäste in Braunwald und an der Bergstation Gumen zu sechs Stationen, an denen unterschiedliche Tiere gehalten werden: von Kaninchen und Haushühnern über Zwergziegen und Minipigs bis zu Haflingerpferden, Alpakas und Lamas. An jedem Standort knipsen die Knirpse den richtigen Buchstaben in das vorgesehene Feld der Wettbewerbskarte. Wer vier Buchstaben gesammelt hat und die Karte abgibt, erhält ein Zwerg-Bartli-Geschenk und nimmt an der Tierli-Parcours-Verlosung teil. Als Gewinn locken Familien-Tageskarten für die Bahnen.

Erlebnis für Balancekönige, Kletterakrobaten und Naturentdecker

Vor der Bergkulisse am Fusse des Klausenpasses lotst das Maskottchen Eichi Naturentdecker, Balancekönige und Kletterakrobaten durch den Spiele- und Erlebnisweg Glarnerland. Ausgerüstet mit einem Rucksack mit Entdeckerset und -buch beginnt die Wanderung auf dem kinderwagentauglichen Weg in Linthal-Braunwaldbahn. Unterwegs locken an zwölf Spielplätzen unterschiedliche Herausforderungen. Die kleinen Abenteurer stürmen Gipfel, hüpfen durch den Wald, bauen eine Laubwohnung, messen sich im Schneckenrennen, legen ein Mandala oder halten Ausschau nach Tieren. Speziell für Gruppen hat der Spiele- und Erlebnisweg Glarnerland in Zusammenarbeit mit Experten des Naturzentrums Glarnerland ein naturpädagogisches Angebot entwickelt, das sich an Kinder der Vorschul- und Primarstufe bis zur 4. Klasse richtet. An vier Spieleweg-Stationen steht in Kisten Info- und Spielmaterial zum Thema «Wildtiere im Glarnerland» bereit. Jede Kiste widmet sich einer ausgewählten Tierart. Durch Hören, Fühlen und Riechen lernen die Gruppen die Tiere in kurzen Spielen auf sinnliche Weise kennen. Der Familieneintritt kostet 20 Franken plus Depot pro Rucksack.

Familienwanderung zum Oberblegisee

Der tiefblaue Oberblegisee liegt direkt am Fusse des Vrenelisgärtlis und ist durch eine Gletschermoräne entstanden. Er gilt als einer der schönsten Bergseen der Schweiz und sein unerforschter Abfluss lässt mystische Spekulationen zu. Wilde Bergbäche und eine bezaubernde Alpenflora umrahmen das Naturspektakel. Die Wanderungen zum Oberblegisee eignen sich ideal zum picknicken, «sünnelen» und baden. Die Familienwanderung startet in Braunwald mit der Gondelbahnfahrt zum Grotzenbüel. Von dort führt der leicht abfallende Weg mit herrlichem Panorama bis zum Unterstafel. Über Wiesen und durch lichte Wälder mündet der Pfad im Tal des Bösbächi. Der Bergweg zum Oberblegisee führt vorbei an der Bächialp. In der Alp-Bergwirtschaft herrscht eine urchige Atmosphäre. Den leckeren Bauernspezialitäten mit Käse und Bauernschüblig aus eigener Produktion aus dem Weg zu gehen fällt hier schwer, auch wenn der Oberblegisee nur noch einen Katzensprung entfernt ist. Auch Übernachtungen und Käseproduktions-Besichtigungen sind auf der Bächialp möglich. Vom See geht’s bergab zur Bergstation Brunnenberg. Die Luftseilbahn fährt ins Tal nach Luchsingen und von dort der Zug wieder nach Linthal-Braunwaldbahn oder Richtung Zürich und Rapperswil. Die mittelschwere Familienwanderung dauert dreieinhalb Stunden. Zum Oberblegisee führt auch eine Wasserforscherreise für Primar- und Sekundarschulklassen. An sieben Stationen erfahren die jungen Naturforscher Wissenswertes über Gletscher, Hochmoore, Naturgefahren und Karst, über Alpwirtschaft, Wasserkraft und Industriegeschichte.

Sommer-Gourmetwanderungen

Die Vielfältigkeit der Braunwalder Restaurants lässt kaum einen Wunsch offen. Von typischen Glarner-Spezialitäten bis zu ausgesuchten Gourmet-Menüs ist für jeden Geschmack etwas dabei. Im Sommer sind Genuss-Tickets am Kiosk bei der Bergstation der Standseilbahn in Braunwald erhältlich. Die Route «Wald & Fels» führt auf acht Kilometern vom Hotel Cristal ins Restaurant Nussbüel und zum Lesecafé Bsinti. Die 3,7 Kilometer lange Route «Berg & Sicht» führt vom Märchenhotel Bellevue zum Restaurant Uhu und via Alexander’s Tödiblick zum Bergrestaurant Chämistube. Die Gourmetwanderungen sind für 48 bzw. 64 Franken (Kinder bis zwölf Jahre 24 bzw. 32 Franken) und auch pauschal mit Übernachtung erhältlich. Das Braunwalder unter den insgesamt vier Glarner Sommer-Quickies ist ab 185 Franken pro Person buchbar und enthält eine Übernachtung mit Frühstück, Abendessen im Hotel, die Gourmetwanderung «Wald & Fels» sowie ein Glarner Tüechli.

Spar-Tipp: Einfach gratis ins grandiose Glarnerland

Wer 2017 mindestens zwei Nächte in einer von 18 teilnehmenden Glarner Unterkünften bucht, erhält die Reisekosten vom Gastgeber geschenkt. Bedingung ist die An- und Rückreise mit dem ÖV.
Buchbar ist die Glarner Ferien-Aktion das ganze Jahr über. In Braunwald nehmen die folgenden sechs Gastgeber an der Ferienaktion «ÖV-Anreise geschenkt» teil: Adrenalin Backpackers Hostel, Hotel Cristal, Märchenhotel Bellevue, Chalet Führli, Chalet Träumli,
Waldhaus Braunwald. www.glarnerland.ch

Erwachsenen-Tipp: mit dem E-Mountainbike auf Panoramatour

Die E-Mountainbike-Route «Panoramatour Braunwald-Grosstal» führt durchgehend vom Urnerboden bis nach Schwanden und verspricht 46 Kilometer Bike- sowie E-Mountainbike-Vergnügen. Die Route verläuft auf den signalisierten Routen «307 Bächi Bike» und «4 Alpenpanorama Route». E-Bikes vermieten Alexander’s Tödiblick, das Hotel Cristal, das Adrenalin Backpackers Hostel, das Märchenhotel Bellevue und die Luftseilbahn Luchsingen-Brunnenberg. Akku-Ladestationen befinden sich an der Tal- und Bergstation der Braunwaldbahn, bei der Brunnenbergbahn, im Hotel Cristal und Ersatz-Akkus beim Restaurant Nüssbüel (nicht alle Modelle aufladbar). www.braunwald.ch

Kinder-Tipp: zu Besuch bei Clown Mugg

Die permanente Zirkusstadt von Clown Mugg in Betschwanden bietet nicht nur Zirkusspektakel sondern auch Übernachtungsmöglichkeiten an. Auf dem Jahresprogramm stehen Zirkusferien, Sommerlager und Weihnachtsvarieté. www.mugg.ch

Familien-Tipp: Einsteiger- und Kinderklettersteig

Auf 1901 m ü. M. befindet sich der Einsteiger- und Kinderklettersteig gleich hinter dem Berggasthaus Gumen. Dieser Klettersteig eignet sich gut für Gross und Klein zum Erproben des Kletterns. Kinder ab 7 Jahren können hier in Begleitung von Erwachsenen den 200 Meter langen Klettersteig begehen.

www.klettersteige.ch

Braunwald-Klausenpass Tourismus AG

Dorfstrasse 2, 8784 Braunwald
Telefon: +41 (0)55 653 65 65
E-Mail: infobraunwald.REMOVE-THIS.ch
www.braunwald.ch