Anzeige
Artikel / Themen

Ab wann sollte die Babytrage genutzt werden?

Eine Babytrage ist heute nicht ohne Grund bei so vielen Eltern sehr beliebt. Sie hat viele Vorteile gegenüber den klassischen Transportweisen wie dem Kinderwagen oder dem Buggy. Das Kind spürt die ganze Zeit über die Nähe zu den Eltern, was sich positiv auf die Stimmung der Kleinen auswirken kann. Außerdem haben Mama und Papa die Hände frei und könne zusammen mit dem Kind einkaufen, spazieren gehen oder den Hund ausführen. Aber ab wann ist es wirklich sinnvoll, eine Babytrage anzuschaffen?

Bild: © Halfpoint/Shutterstock.com

Modell und Hersteller entscheidend

Es lassen sich keine pauschalen Aussagen dazu treffen, ab wann Babytragen genutzt werden sollten oder genutzt werden dürfen. Wichtig ist, dass sich die Mutter oder der Vater intensiv mit dem richtigen Binden und Anziehen der Trage beschäftigen. Nur so kann gewährleistet werden, dass es sich um eine sichere und bequeme Alternative für Kinder und Eltern handelt. Wer lange genug geübt hat, der kann im Prinzip schon von Anfang an eine Trage nutzen. Allerdings eignen sich nicht alle Modelle von allen Herstellern für Neugeborene. Manche Modelle sind hingegen speziell für sehr kleine Babys oder für größere Kinder ab drei Monaten geeignet. Hier sollten sich Eltern im Zweifel nach den Angaben des Herstellers richten, um kein Risiko einzugehen.

Tragetücher – die Allrounder für Babys

Tragetücher werden in eine elastische und in eine nicht-elastische Variante unterteilt. Beide Varianten eignen sich für Säuglinge und sogar für Frühchen, da die Trage an den noch sehr kleinen Körper problemlos angepasst werden kann. Die richtige Wickeltechnik und Tragetechnik macht es möglich, dass Säuglinge im Tragetuch genug Platz sowie Halt finden. Elastische Tücher sollten allerdings maximal bis zu einem Alter von einem Dreivierteljahr bis zu einem Jahr benutzt werden. Danach wird das Binden für größere Kinder schwierig. Zudem können die elastischen Modelle ausleiern, wenn sie zu viel Gewicht tragen müssen. Klassische Tragetücher ohne elastisches Gewebe können hingegen von Geburt an bis zum dritten Lebensjahr verwendet werden. Natürlich hängt es im Einzelfall vom Gewicht und der Größe des Kindes ab, ob eine Trage noch infrage kommt oder nicht.

Ringsling geeignet für Babys und Kleinkinder

Bei dem Ringsling handelt es sich um eine spezielle Variante der Trage. Viele Eltern sind der Meinung, dass es sich um eine besonders bequeme Abwandlung handelt. Ob diese Trage auch für Sie geeignet ist, sollten Sie im Zweifel bei einem Probetragen herausfinden. In jedem Fall eignet sich die Trage sowohl für Neugeborene als auch für Kinder bis zu maximal drei Jahren. Gerade bei dieser Variante der Trage müssen Sie allerdings darauf achten, dass sie richtig gebunden wird. Das Kind sollte gerade im Bereich des Rückens und des Nackens gut gestützt werden, damit es bequem sitzen bzw. hocken kann. Je nachdem, welche Haltung das Kind am liebsten einnimmt, eignet sich ein Ringsling mehr oder weniger. Das Alter ist hierfür allerdings nicht entscheidend.

Die richtige Wickeltechnik macht den Unterschied

Die meisten Tragen könne bereits ab der Geburt verwendet werden. Allerdings sollten Eltern die korrekte Wickeltechnik anwenden, damit die Haltung des Kindes optimal ist. Wenn Sie die Trage bereits ab den ersten Lebenstagen nutzen wollen, dann sollten Sie sich mit der Technik Wickelkreuz beschäftigen. Auch eine Kängurutrage kommt in Betracht. Weniger geeignet sind alle Wickeltechniken, bei denen das Kind auf der Hüfte sitzt. Die Hüftschlinge und der klassische Hüftsitz sollten zum Beispiel erst dann angewendet werden, wenn das Kind mindesten drei bis fünf Monate alt ist.